• 31. Juli 2010 22:07
  • Netzpolitik, Sendung vom 31.07.2010, Topic

Geheimhaltung in Zeiten des Internets

Wieviel davon braucht die Politik und wie kann sie diese herstellen?


> MP3-DOWNLOAD

Saure-Gurken-Zeit für James Bond und die Kollegen aus dem echten Leben; es braucht keine gefährlichen Aktionen und keine Geheimkontakte mehr in der digitalen Welt, um an Top-Secret-Informationen und -Dokumente zu kommen. Ein oder mehrere Whistleblower reichen, die wie geschehen, Dokumente an ein Portal wie wikileaks.org weiterleiten und schon ist er da: Der Skandal; die Aufregung um die Offenbarung von Hintergründen politischen Handelns. Aber: die Geheimhaltung von Informationen gehört seit jeher zum politischen Alltag, wie auch deren Offenlegung. Nur früher lief das alles eben ein bisschen anders. Wir schauen zurück und sprechen darüber, wie Geheimhaltung in Zeiten des Internets neu austariert werden muss. Unser Gesprächspartner ist Professor Thomas Jäger von der Universität Köln.

Foto: flickr.com, CC von Sophos D/A/CH Presseinfo