• 5. Februar 2008 20:02
  • Off-Air, Sendung vom 09.02.2008

Gefräßiger Branchen-Saurier oder verzweifeltes Ungetüm? Zwei Interviews zu Microsofts Panikakquise


 „Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: ‚den hab’n wir los jetzt los.“ (Thomas Bernhard)
Die Verzweiflung beim Dinosaurier Microsoft muß sehr groß sein, so der Medienwissenschaftler Wolfgang Hagen im Interview mit unserer Fazitkollegin Alexandra Mangel (MP3 hier). Wie die urzeitlichen Ungetüme wird auch der Koloß Microsoft in den nächsten Jahren untergehen. Das ist jedenfalls die Prognose des Microsoftexperten. Da helfe auch die Panikakquise „Yahoo“ nicht mehr.
Der stellvertretende Chefredakteur der Computerzeitschrift CT sieht den geplanten Deal als einzige logische Konsequenz für Microsoft – zumindest in der Theorie. Aber ob die beiden Unternehmenskulturen zusammenpassen ist mehr als fraglich (MP3 hier). Das Monster Google allerdings könnte Konkurrenz gut tun.