• 18. Juli 2009 09:07
  • Netzmusik, Sendung vom 18.07.2009

Fragen über Fragen – aber auch Antworten! Die Netzmusik vom 18.07.09


> MP3-DOWNLOAD

An heißen schwülen Tag drängt sich hier und da ein Gedanke an den kühleren Norden auf – und da stellt sich dem Netzmusik-Liebhaber doch sofort die Frage: Wie ist eigentlich die skandinavische Musikszene im Netz vertreten? Einfach mal kurz das Scandinavian Music Journal aufgeschlagen und schon weiß man zumindest ein wenig Bescheid. Ein guter Einstieg ist das Portal in’s nordische Musikbusiness und seine Trends allemal – und hier und da findet sich auch eine MP3 zum Download. Der Link ins nordische Musik-Glück: www.itsatrap.com/
Und außerdem: Wer völlig erledigt von Hitze und Unwetter oder anderen Ausnahmezuständen diese Tage durchlebt, braucht was Leichtes. Ebenso kulinarisch, wie auch musikalisch. Gibts denn sowas im Netz? Hier ja: www.sundaysinspring.net. Man übersehe mitten im Juli mal ausnahmsweise das „spring“, führe sich dafür aber bitte den Untertitel des Netlabels zu Gemüte: ‚Echoes for the sensitive heart“. Knapp 20 digitale Folk-Pop-Alben zum freien Download gibts von Sundaysinspring und eines sanfter als das nächste.
Geht myspace unter? Die Mitglieder schwinden, Mitarbeiter werden entlassen. Facebook setzt derweil zum großen Überholmanöver an. Nicht nur Privatpersonen haben immer weniger Lust auf das soziale Netzwerk, auch viele Musiker sind unzufrieden mit ihrem myspace. Die Kölner Punkband Angelika Express macht nicht mehr mit, auf myspace – und warum, das erzählt der Kopf der Band, Robert Drakogiannakis in Breitband. Hier die neue alte Adresse der Kölner: www.angelika-express.de