• 21. April 2008 14:04
  • Besprechung, Sendung vom 19.04.2008

Fernsehen im Netz: BBC verstopft iplayer


> MP3-DOWNLOAD

Seit April sind alle Programme der ARD sowie das ZDF kostenlos im Internet empfangbar – über den Anbieter Zattoo. Für Millionen von Zuschauern wird Fernsehen übers Internet damit attraktiv.
Ähnliches ist auch in Großbritannien möglich. Auf der Insel zeigt sich allerdings derzeit, dass massenhaftes Web-Fernsehen auch zu unerwarteten Problemen führen kann. Grund für die Schwierigkeiten ist der populäre „iplayer“ der BBC. Mit diesem kostenlosen Programm lassen sich bis zu sieben Tage alte BBC-Sendungen auf den Computer laden. Alternativ kann man einige Sendungen auch sofort anschauen, im streaming-Verfahren – alles in ausgesprochen guter Bildqualität. Das Problem: Der iplayer ist dermaßen erfolgreich, dass die Internet-Service-Provider (ISPs) Probleme mit überlasteten Netzwerken bekommen. Der Streit zwischen BBC und ISPs eskaliert deshalb seit einigen Tagen mit gegenseitigen Schuldzuweisungen.
Moderator Thomas Jaedicke spricht mit unserem Londoner Kollegen Tobias Armbrüster.