• 31. August 2013 12:08
  • Netzkultur, Sendung vom 31.08.2013

ERT werde Licht!

Geschasster griechischer Staatsfunk treibt als Piratensender neue Blüten


> MP3-DOWNLOAD

Am 11. Juni um 23:15Uhr wurde dem griechischen Staatsfunk ERT der Saft abgedreht. Angeblich eine Sparmaßnahme. Und fast genauso lange halten Mitarbeiter, Künstler und Bürger das Gebäude besetzt und den Betrieb am Laufen. Gesendet wird über geliehene Frequenzen und im Internet. Damit demonstrieren die Griechen genau das, was ihnen derzeit am meisten fehlt: Selbstbestimmung! Florian Schmitz hat sich diesen medialen Ausnahmezustand genauer angesehen und festgestellt: Konsequente Pressefreiheit und viel Sendezeit führen zu einer kreativen Renaissance in Griechenland.

 

Foto: cc by-nd 2.0 flickr/Lese3d