• 11. September 2010 13:09
  • Sendung vom 11.09.2010, Sendungsüberblick

Empfehlungsmaschinen, Google-Strategien und verbotene Filme

Breitband am 11. September 2010


> MP3-DOWNLOAD

Für Cyber-Fanatiker beinhaltet dieser Text eine schlechte Nachricht. Es war wieder kein neunmalkluger Supercomputer sondern nur ganz menschliche Redaktionsarbeit, die zu folgenden Themen der neuen Breitband-Ausgabe führte:

1) Amazon-Buchtipps, Last.fm und jetzt auch die Google Prediciton API – Computer werden immer schlauer, beziehungsweise deren Algorithmen, die das Verhalten vieler User analysieren und in überraschend treffende Empfehlungen übersetzen. Wie funktionieren, was können Empfehlungsmaschinen im Jahr 2010 – und sind sie jemals für Überraschungen gut? Nach einem Beitrag von Mario Sixtus und Fiete Stegers sprechen wir mit Stephan Baumann vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz über Potential und Grenzen von Empfehlungsmaschinen.

2) Google-Instant, Google-Streeview, GoogleTV. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem aktuellsten Produktspektrum des kalifornischen Suchmaschinenriesens. Fast wöchentlich tritt Google mit Innovationen an die Öffentlichkeit und sorgt zuweilen für heißgeführte Debatten. Hat der Konzern dabei einen Masterplan? Am Dienstag sprach der Google-Vorstandsvorsitzende Eric Schmidt anlässlich der Internationalen Funkausstellung in Berlin – Breitband-Reporter Philip Banse hat die Rede verfolgt und analysiert.

3) „Verbotene Filme“, so heißt ein Symposium, das sich, wie der Titel schon sagt, mit Filmen beschäftigt, die aus vielfältigen Gründen der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden dürfen. Meike Laaff war für Breitband vor Ort.

Auch am Mikrofon sind keine Roboterstimmen vertreten – sondern Katja Bigalke und Christine Watty (deren Netzmusik-Auswahl jedoch nicht nur von Hand erfolgte). All das am Samstag ab 14:05 im Deutschlandradio Kultur.

Roboterköpfe: stratick@flickr, CC – Foto/Montage: Moritz Metz