• 23. Juni 2012 11:06
  • Besprechung, Sendung vom 23.06.2012

Röhrenrechner für die Wasserstoffbombe

George Dyson erzählt die Geschichte des "MANIAC"


> MP3-DOWNLOAD

Alan Turing hatte den Computer als universale Rechenmaschine mit seinem Papiermodell auf ihren logischen Begriff gebracht. Gebaut wurde der erste frei programmierbare elektronische Computer erst nach dem Zweiten Weltkrieg von John von Neumann und seinem Team: Der MANIAC, die Keimzelle unseres heutigen digitalen Universums. Der amerikanische Wissenschaftshistoriker George Dyson hat die Geschichte im Buch „Turing’s Cathedral: The Origins of the Digital Universe“ aufgeschrieben, Philipp Albers stellt es bei uns vor.

Der MANIAC sollte Kernexplosionen und Druckwellen berechnen. Das dauerte oft mehrere Wochen, Ergebnis waren Millionen von Lochkarten – Voraussetzung für den Bau der Wasserstoffbombe. Mithilfe der Maschine entwickelten Meteorologen numerische Modelle für Wettervorhersagen, anhand virtueller Organismen wurden Evolutionsmodelle durchgerechnet und Astrophysiker ergründeten den Lebenszyklus von Sternen.

Buchinformation
George Dyson
Turing’s Cathedral: The Origins of the Digital Universe
Pantheon, 2012
402 Seiten

Bild: iPhone at Chez Mouquin, after William Glackens, Mike-Licht, CC-by