• 4. März 2016 12:03
  • Sendung vom 05.03.2016, Sendungsüberblick
  • 1 Kommentar

Menschelnder Roboter, Selbstkritik als Bumerang und der Netzwerker Gottfried Wilhelm Leibniz

Die Themen der Sendung vom 05.03.2106


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Ein Roboter, der wie ein Mensch wirkt – das ist Atlas, das jüngste Kind der Firma Boston Dynamics, die autonome Laufroboter entwickelt und Ende 2013 von Google gekauft wurde. Atlas kann sich nicht nur kognitiv auf seine Umgebung einstellen. Auch seine Bewegungen erinnern an menschliches Verhalten: Er strauchelt, wankt, stolpert, fällt hin und steht selbstständig wieder auf. Von Störmanovern lässt er sich nicht irritieren und erscheint deshalb wie ein eigenständiges Wesen. Wie verändert sich damit das Mensch-Maschine-Verhältnis? Welche Herausforderungen bringen intelligente Roboter mit sich? Darüber reden wir mit Jan-Peter Kleinhans von der stiftung neue verantwortung.

Sollten sich Journalisten in der Öffentlichkeit selbstkritisch äußern? Oder verstärkt Selbstkritik nur das Negativimage der Medien? Eigentlich ist es ja ein positiver Zug, Fehler oder Versäumnisse einzugestehen. Doch ARD und ZDF ist diese Ehrlichkeit auf die Füße gefallen. Deren Eingeständnisse wurden von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer kürzlich in einem SPIEGEL-Interview genutzt, um gegen die Öffentlich-rechtlichen zu schießen. Selbstkritik als Bumerang – wie soll man mit diesem Dilemma umgehen? Antworten auf diese Frage gibt uns die Publizistin Carolin Emcke, die selbst die Medien kritisch begleitet.

Er dachte in Netzen, als es den Begriff Netzwerk noch gar nicht gab. Damit war der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz seiner Zeit weit voraus. Jule Eikmann würdigt die Ideen des großen Denkers – vor allem seine Monadentheorie, die zeigt, wie aktuell Leibniz´ Überlegungen auch heute noch sind.

Die Medien und Meinungen dieser Woche kommen von Teresa Sickert, Roland Graffé hat die Netzmusik zusammengestellt. An den Mikrofonen begrüßen Sie Vera Linß und Marcus Richter. Die Redaktion haben Teresa Sickert und Jana Wuttke.

Foto: Bildschirmshot – Präsentation von Boston Dynamics

 

Kommentare

    […] Die Seite zur Sendung auf Deutschlandradio Kultur findet ihr hier. Hier ist die MP3. […]

Kommentieren