• 4. Januar 2008 18:01
  • Sendung vom 05.01.2008, Sendungsüberblick

Die Zukunft des Fernsehens…


> MP3-DOWNLOAD

… hat schon begonnen. Und Szenarien dafür, welche Inhalte wir wo konsumieren und wer diese Inhalte dann noch produziert – die klassischen Sender, die User oder aber ganz andere „Player“ – gibt es viele.
Einer, der den großen Fernsehsendern das Fürchten lehrt, ist Chad Hurley mit dem von ihm begründeten Youtube. Sein Erfolg warf die Frage auf, über welches Medium wir in Zukunft fernsehen und ob dieses nicht stark von den Usern dominiert sein wird. Zur Philosphie und Strategie Hurleys mehr im Porträt von Eleni Klotzikas.
Ebenfalls im Netz will die TV-Plattform zattoo.com die Zuschauer abholen. Den eigenen Lieblingssender über´s Internet sehen – wo immer man auf dieser Welt ist -, so ließe sich das Anliegen des Schweizer Internetprojekts beschreiben, das sich Markus Heidmeier genauer angesehen hat.
Internet plus Fernsehen plus Handy: Auf diese Kombination schwören die Verfechter des Handy-TV´s. Eigentlich sollte das Zeitalter von Handy-TV in Deutschland längst begonnen haben. Doch vor allem aufgrund der Komplexität des Vorhabens – vereinfacht gesagt – sieht es mit dem Fernsehen über´s Mobiltelefon hierzulande noch mau aus. Nun soll aber bald der richtige Startschuss fallen und was dann passiert, darüber reden wir mit dem Medienforscher Gerhard Graf.
Daneben gibt es wie immer in „Medien und Meinungen“ Neues aus dem Ticker, das Blogspiel der Woche und Netzmusik.