• 17. September 2011 11:09
  • Formate, Netzkultur, Sendung vom 17.09.2011, Sendungen

Die Welt als Collage

Das Buch "Mashup - Lob der Kopie" würdigt das Abkupfern


> MP3-DOWNLOAD

“Mashup – Lob der Kopie” heißt das neue Buch, das Dirk von Gehlen bei Suhrkamp herausgegeben hat. Die These des jetzt.de-Redaktionsleiters:

„Schon weit vor der Erfindung des CD-Brenners haben Menschen sich durch Kopie und Imitation die Welt und vor allem die Kultur erschlossen. Wir lernen Sprache und Schrift durch Nachahmung, wir finden soziale und modische Orientierung durch Imitation und wir schaffen Kunst und Kultur indem wir das verarbeiten, was andere vor uns getan haben.“

Der Kopie gebührt also Respekt, findet von Gehlen. Statt kopierende Mitmenschen zu verdammen, müsse man neue Modelle finden, die Kunst, Kultur und Kopie gleichzeitg ermöglichen. Klingt nicht nach einer bahnbrechend neuen These? Egal, auf echte Originalität kommt es im Zeitalter der unendlichen Reproduzierbarkeit nicht mehr an. Eher schon aufs kunstvolle Mashen. Das hat Dirk von Gehlen durchaus drauf, meint Blogger Leonhard Dobusch. Unser Rezensent Philipp Albers hat das Buch gelesen und stellt es bei Breitband vor.

Bild: Ellen’s Collage von jimjarmo auf Flickr, CC-By-SA