• 11. Juni 2011 09:06
  • Sendung vom 11.06.2011, Topic

„Die Wahrheit liegt in der Wolke.“

Die Cloud als (persönliche) Datenzentrale


> MP3-DOWNLOAD

Die iCloud ist da. Lange erwartet – und doch ganz anders als spekuliert. Die iCloud von Apple ist weder ein Streammusik-Dienst, der iTunes von der Festplatte komplett in das Netz verfrachtet. Noch ist es ein Backup-Dienst, nach dem populären Vorbild Dropbox. Apple-Chef Steve Jobs beschreibt das neue Daten-Prinzip in einem Satz – und verrät darin eine gänzlich neue Computerphilosophie: „Die Wahrheit liegt in der Wolke.“ Was das genau bedeutet, erklärt uns Kollege Daniel Fiene.
Die Einrichtung solcher zentralen Wolkenparkplätze wird langfristig Folgen für die Gesamtarchitektur des eigentlich doch mal dezentral funktionierenden Internets haben. Welche Folgen,  darüber sprechen wir mit Sebastian Deterding vom Hamburger Hans-Bredow-Institut.

Foto: flickr, CC von Rocío Lara