• 14. Dezember 2008 01:12
  • Besprechung, Sendung vom 13.12.2008

„Die Stunde der Stümper“ – Andrew Keen polemisiert in seinem Buch gegen das Web 2.0


> MP3-DOWNLOAD

In den neunziger Jahren hat Andrew Keen im Silicon Valley eine Menge Geld verdient mit seiner eigenen Internet-Musik-Firma, als Start-Up Investor und Medienunternehmer. Doch jetzt ist aus dem ehemaligen IT-Pionier eine der wohl meistgehassten Figuren im Internet geworden. Sein umstrittenes Buch „Die Stunde der Stümper“ ist eine scharfe Polemik gegen das Web 2.0 und den Boom von nutzergenierten Inhalten. Auf knapp 250 Seiten widmet sich der 1960 geborene Keen den angeblich verheerenden Auswirkungen der digitalen Revolution. Unser Kritiker Kolja Mensing hat das Buch gelesen. (Foto: Wikipedia)