• 20. Januar 2012 14:01
  • Sendung vom 21.01.2012, Sendungsüberblick

Die Privatisierung der Kommunikation

Breitband am 21. Januar 2012


> MP3-DOWNLOAD

Google, Apple und Facebook machen Netztechnologien für die breite Masse zugänglich. Mit der Demokratisierung geht aber auch Entmündigung einher: Die Unternehmen nutzen ihre Marktmacht, um das Internet so zu prägen, wie sie es für richtig halten. Sollten wir, sollten demokratische Institutionen da gegensteuern, um das Netz als öffentlichen Raum zu erhalten? Darüber sprechen wir in dieser Sendung.

Netzunternehmen drängen auch in die digitale Bildung. Wir schauen auf Apples Pläne, den Schulbuchmarkt umzukrempeln.

Ein öffentlicher Eingriff, der die Netzfreiheit bedrohen statt beschützen könnte, ist das Gesetzesvorhaben SOPA – nach dem Protest letzte Woche in Form einer zeitweisen Stilllegung von Seiten wie der englischen Wikipedia geben wir ein Update.

Die Netzmusik beleuchtet den Stand der Dinge in Sachen CC: Was für eine Bedeutung hat frei lizensierte Musik im Jahr 2012 – ist der Hype vorbei oder geht es jetzt erst richtig los? Wir werfen einen Blick auf Trends, Labels, Musiker und Festivals.

Für Spielefreunde rezensieren wir TwinKomplex, ein Game, das Berlin zu einem „lebendigen Roman“ zwischen Gegenwart, Vergangenheit, Realität und Fiktion macht.

An den Mikros: Philip Banse und Christine Watty.

Bild: „This way to progress“ von Robert Palmer auf Flickr, CC-by