• 16. Februar 2013 13:02
  • Sendung vom 16.02.2013, Topic

Die Jagd aufs Plagiat

Auswirkungen der Plag-Kultur in Politik und Wissenschaft


> MP3-DOWNLOAD

Nach Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg erwischte es Ex-Bildungsministerin Annette Schavan: Die Politiker kamen in den Fokus von Plagiatsjägern. Auf Plattformen wie GuttenPlag, VroniPlag und PolitPlag untersuchen sie wissenschaftliche Arbeiten auf Abschreibfehler – was den beiden Ministern nicht nur den akademischen Titel, sondern auch ihre Jobs kostete.

Die Plag-Technologie reicht mittlerweile über die Wissenschaft hinaus. Beim neuen Projekt LobbyPlag soll geprüft werden, aus welchen Quellen Gesetzestexte abschreiben. Das Ergebnis: Es finden sich nicht nur die Ideen, sondern ganze Textbausteine mächtiger Lobbygruppen.

Die Jagd aufs Plagiat wirft Fragen auf. In welchen Bereichen und Fällen ist sie sinnvoll? Wo kann sie mehr Transparenz in gesellschaftliche und politische Vorgänge bringen und wo dient sie nur als Vorwand zum Anschwärzen? Und ab wann ist ein Text eigentlich ein Plagiat?

Andre Zantow gibt einen Überblick über die Geschichte der Plag-Kultur, die noch gar nicht so alt ist: Vor zwei Jahre tauchten die ersten digitalen Plagformen auf. Nun wird die Suche nach Plagiaten mehr und mehr zum festen Bestandteil unserer digitalen und politischen Kultur. Noch bevor die neue Bildungsministerin Johanna Wanka im Amt ist, kündigen die Plagiatsjäger an, auch ihre Diss gleich mal unter die Lupe zu nehmen.

Über die politischen und gesellschaftlichen Implikationen von Plagiats-Plattformen sprechen wir mit Wolfgang Donsbach, Leiter des Instituts für Kommunikationswissenschaft der Technischen Universität Dresden. Donsbach hat sich mit Plagiaten im Bereich der Wissenschaft befasst und steht den digitalen Plag-Enthüllern kritisch gegenüber.

In aller Munde war in dieser Woche die Plattform LobbyPlag. Als eine Art “Beipackzettel” für Gesetze sehen die Macher ihr Projekt. Aber was kann LobbyPlag wirklich erreichen? Kann sie Lobbyismus wirklich offenlegen und vielleicht sogar zurückdrängen – oder wird sie das Geschehen noch undurchsichtiger machen, weil sich die Akteure wieder in offline gelegene Hinterzimmer zurückziehen? Unser Kollege Falk Steiner hat sich LobbyPlag genauer angeschaut.

Bild: „Shoot a storm trooper for charity“ von Silver Circle Movie auf Flickr, CC-by