• 19. Juni 2009 12:06
  • Sendung vom 20.06.2009, Sendungsüberblick

Der Wert alternativer Nachrichtquellen, Crowd Sourcing im Web 2.0 und Musik aus Belgrad – Die aktuelle Sendung


> MP3-DOWNLOAD

Die Lage nach den Präsidentschaftswahlen im Iran ist chaotisch. Das Regime schottet sich aus Furcht vor Kontrollverlust ab. Seit Beginn der Proteste vor einer Woche wurden zahlreiche Demonstranten und Politiker des reformorientierten Lagers verhaftet, auch Tote hat es gegeben. Journalisten werden bei ihrer Arbeit behindert. Doch trotz der Einschränkungen gilt: Micromedien wie Facebook oder Twitter werden als Nachrichtenquellen für die Iraner und für die ausländischen Medien immer wichtiger. Wir sprechen mit Andria Kreyer, Feuilletonchef der Süddeutschen Zeitung, wie sein Blatt Informationen aus dem Netz nutzt.
Im Porträt stellen wir die Designerin Rosa Ehmann vor – eine Gewinnerin des Crowd-Sourcing im Web 2.0? Außerdem berichten wir von der „Buch digitale“ in Berlin und schalten zur Demo der Piratenpartei gegen das gerade von der Großen Koalition verabschiedete Gesetz, mit dem der Zugang zu Kinderpornografie im Netz erschwert werden soll.
Die Netzmusik mit Vivian Perkovic bringt u.a. Klänge von Zemlja Gruva, einem Künstler-Kollektiv aus Belgrad.