• 5. September 2009 13:09
  • Besprechung, Sendung vom 05.09.2009

Das Für und Wider des Google Book Settlements


> MP3-DOWNLOAD

Seit Jahren scannt Google Bücher ein, um eine „Weltbibliothek des Wissens“ zu schaffen. Teilweise wurden Autoren vor der Digitalisierung ihrer Werke nicht mal gefragt, Rechte verletzt. Google hat inzwischen einen Vergleich angeboten. Viele Autoren akzeptieren ihn nicht. Es gibt aber auch eine ganze Menge, insbesondere Wissenschaftler, die es gar nicht schlecht finden, bei google books dabei zu sein und durch das Netz bekannter zu werden und dadurch mehr Aufmerksamkeit für ihre Arbeit zu bekommen. Was nun? Wir haben Rat gesucht bei Thomas Hoeren. Er ist Experte für Informations-, Telekommunikations und Medienrecht. 
Grafik: flickr, CC, von guglielmorubini
EFF Google Books Privacy