• 21. März 2009 15:03
  • Netzmusik, Sendung vom 21.03.2009
  • » Kommentieren

Das blaue Band war gestern…Netzmusik für den Frühling


Zum Frühlingsanfang wird heute nicht gekleckert, sondern geklotzt: Drei ganze Alben aus dem Netz!
 
Nummer eins: Amanda Diva
Die New Yorkerin will mehr Frauen im Hiphop hören und ist selbst nicht nur Musikerin, sondern auch bildende Künstlerin, Journalistin – und außerdem: kritische Beobachterin der US-amerikanischen Hiphop-Szene. Sehr interessante Frau, die nun ein ganzes Album über ihre myspace-Seite zum kostenlosen Download zur Verfügung stellt.
www.myspace.com/amandadiva
 
Nummer zwei: Emperor X
Unbedingt die Seite mal anschauen – darauf passiert zwar nicht viel, aber sie ist befremdlich und auch irgendwie cool (im wahrsten Sinne des Wortes). Darauf auch ebensolche Musik, nicht alles eingängig und manches Geräusch-Instrument-Experiment verwirrt die Ohren, dazwischen aber sehr schöne Folk-Pop-Songs.
www.emperorx.net
Nummer drei: Funky Remixes
David Byrne, Chuck D. oder Gilberto Gil lassen mixen, und zwar ihre Songs und gleich das ganze Urheberrecht: Vier verschiedenen Remix-Album zum Umsonst-Download. Warum man das runterladen darf, wird fein säuberlich bei jedem Track erklärt, die Seite bietet damit auch gleich eine kleine Lehrstunde im Lizenzrecht. Und die Alben sind schön und sehr gut für den Aufbau von Frühlings-Energie.
www.funkyremixes.com

Kommentieren