• 25. Juli 2009 16:07
  • Sendung vom 25.07.2009, Sendungsüberblick

DAB, UKW, KEF, 3MIN, WIDN und P2P-Banking – Breitband am 25.07.2009


> MP3-DOWNLOAD

Breitband lichtet heute einen gehörigen Wald von Abkürzungen. Im Topic gehts um DAB und DABplus: 2015 gibt es keine neuen UKW-Frequenzen mehr, das Digitalradio ist offenbar „dead on arrival“. Nach dem Scheitern des Übertragungsstandards DAB hatte die Gebührenkomission KEF für 2009 bis 2012 eigentlich ein Projektbudget in Höhe von 30 Millionen Euro für die ARD und zwölf Millionen Euro für das Deutschlandradio vorgesehen, um einen Neustart des Digitalradios im Format DABplus zu ermöglichen. Nach Prüfung der Projektanträge sah die KEF jedoch wesentliche Kriterien für eine Freigabe der Mittel nicht erfüllt stellte die Wirtschaftlichkeit der Projekte in Frage.
Eine Rolle spielte zudem, dass es nicht gelungen sei, mit den privaten Hörfunkanbietern einen tragfähigen Konsens  herbeizuführen.
Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) hatte sich Ende
Juni gegen die Einführung von DABplus als neuem Digitalradio-Standard
ausgesprochen. Was bedeutet diese Entscheidung für die Zukunft des Digitalradios? Wir sprechen mit Helmut G. Bauer, er ist Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Hörfunk.
Von der Kreditklemme sind in erster Linie kleine und mittlere Unternehmen betroffen, die kurzfristige Kredite suchen zur Überbrückung von Engpässen. Plattformen wie www.smava.de oder auxmoney.com bieten Hilfe. Wir sprechen mit Lutz Wilde vom Finanztest über die Formen des social banking.
Außerdem: ein Porträt von Daniel Hyan, Autor und Produzent von Kurzcomedys, sogenannten Webisodes, die auf 3min.de, einem Portal der Deutschen Telekom AG veröffentlicht werden.
Foto: Michael Heilemann Flickr cc