• 5. Februar 2011 16:02
  • Formate, Netzmusik, Sendung vom 05.02.2011, Sendungen

Cyber-Sound meets blubbernde Bakterien!


Heute haben wir hier nichts zum Mitsingen! Geschunkelt wird auch nicht. Höchstens gewogt. Oder gewippt. Der Sampler zum Club Transmediale (CTM) ist unser Begleiter durch die Sendung. Der CTM findet parallel zur Transmediale statt, ist eigenständiges Festival und Konferenz und bietet eine der exquisitesten Musikprogramme, die sich Liebhaber elektronischer Klänge vorstellen können. Ein wenig Namedropping gefällig? Morton Subotnick, Hype Williams oder Ikonika spielten. bzw. legten auf, bzw. präsentierten ihre wahnsinnigen Klangkonstrukte und Beats – im Fokus unter anderem: Postdub. Der Sampler bietet den perfekten Überblick über die Musik des CTM, die ersten 2000 Downloads gibts übrigens kostenlos. Link? Link!
http://www.zero-inch.com/label/CTM/releases/CTM.11-Official_Compilation/211421

Außerdem: Gluckernde Bakterien! Wir haben Gäste vom Künstlerkollektiv „House of Natural Fiber“ (HONF) aus Indonesien. Die kamen mit 70 Kilo Übergebpäck nach Berlin, in den Taschen: Ausrüstung für das „Bacteria Orchestra“: http://www.natural-fiber.com/index.php?option=com_content&view=article&id=231:intelligent-bacteria&catid=90:open-lab&Itemid=95 . Das besteht aus riesigen Reagenz-Töpfen (die allerdings mussten nicht mitgebracht werden), darin gärt und brodelt es, der Klang aus den Pötten wird auf Lautsprecher gestreamt. Und wozu das? Die Installation zeigt, wie Alkohol hergestellt wird, und das ist auch ein Statement. In Indonesien ist der Alkoholgenuss verboten – aus religiösen Gründen. Die Folge: Menschen sterben, weil sie selbst unsterilen Alkohol herstellen, illegal und nicht steril. Wir reden mit zwei Mitgiedern von HONF, die mit Wissenschaftlern der University of Gajah Mada, das Bakterien-Orchester entwickelt haben.