Netzmusik

Bild von Jamille Queiroz unter CC0

Der Tod der Kunst und andere Musiken

„Rock the Wok“ nennt sich der Grafiker und Betreiber des Netlabels Yes No Wave Music aus Jakarta, eines der hervorstechenden Beispiele für die insgesamt sehr lebendige Netzmusikszene in Indonesien. Parasitenlotterie Diesmal ist er in die Niederlande gegangen, um dort Freunden auszuhelfen: Seit 2013 wurden dort massive Kürzungen im Kulturbereich vorgenommen. In einer Parasite Lottery wurden » weiter

Foto: Surian Soosay - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/ssoosay/4921296604/in/album-72157624806939905/

Post-ironischer Kitsch?

Die Netzmusik vom 09.07.2016

Tony Williams alias tony the scribe aus Minneapolis bildet eine Hälfte des Hiphop-Duos Killstreak, jetzt hat er eine Solo-EP herausgebracht. Die Texte dazu entstanden hauptsächlich während einer fünfmonatigen Reise durch Japan und verarbeiten die dort gemachten Eindrücke. Wir hören das Stück „shadows“. Aus der kanadischen Provinz British Columbia stammt der 22jährige Scott Jacobs. Er hat » weiter

Sommer

Sommerliche Tapes, mystischer Jazz, geheimnisvolle Synthiekatzen

Die Netzmusik vom 02.07.2016

Hinter der Band Miracle Cat stecken die drei US-amerikaner Amy & Devin Smith und Theo Mathien und die mögen es offensichtlich geheimnisvoll. Außerdem haben sie etwas für Katzen und Synthieklänge übrig. Viel mehr Informationen gibt die Gruppe aus San Fransisco nicht preis. Die aktuelle Download EP des Synthpop-Trio aus trägt den Namen der 1930er Filmikone » weiter

https://www.flickr.com/photos/urban_data/109932886/in/photolist-aHrdA-8NCTMv-H7X7LN-7WNoft-59jZv3-FHKeh1-4Ft7vE-GfoTYA-Bgo9ta-4rjiGB-zYSsVA-qqWCGY-73J9E9-GRPw6E-7BoA4z-GR5em9-kxB9fz-dCd8fi-389MZu-rb7NxD-ovCACs-ovoaKP-j93jSY-otCssW-oxqdJv-oeasqd-oeaMSC-oKh3UT-ot4aUV-ot4cnL-ot4qAC-pcTvAP-oHw1c7-oKw1kY-oKh3rZ-ot4qjf-4UvWzc-j92wwk-jaJ68t-fkD8gz-j6UdV7-eF4q6L-mDreU-jbAALY-mKXcj8-kEVzBX-kr8Rav-j6Thqq-ptLZG3-j6QF1i

Lange Bärte, starke Gefühle, unerwartete Klänge

Es gibt wenige Ort, an denen Klischees so sehr begrüßt werden wie in der Welt des Rock ’n‘ Roll. Tigerman Woah aus Massachusetts leben in dieser Welt. Vier langhaarige, bärtige Männer, die hochprozentigem Alkohol in ihrer Bandbeschreibung einen festen Platz einräumen und mit rauchig-beherzter Stimme und lauten Gitarren authentischen Bluesrock zelebrieren. Up South Vol. 3 » weiter

https://www.flickr.com/photos/andrewlorien/14541367214/in/photolist-o9YiRQ-8U6XAz-apVLVy-8Yx8LT-afSKHq-nSARcu-HQqttL-5ZxNBo-9aAo2-8vJrsy-5uJAoc-6BmNwC-nSBdyt-5gQvwx-o9XKTG-a1YhBY-9GaFCa-s69jko-7tE7fP-6BhyqX-aZFtuM-bvdUTH-ecmNcb-9bcAg8-9akj9N-cpuAwd-hfKSn-4imUvx-jFWFr-9bfHsS-o2WisH-FEntX-hfJGX-jFWtf-6VKKAG-4ryzod-FGWAv-99Gxpf-9bcs5e-9bfDc7-99DnLX-dbUJPr-6X2pau-sDXHnA-nCDXv7-4ruuyH-3zE3ic-pT66Xf-6VKHAy-8Su7vt

Fusionierte Klänge mit kryptischen Namen

Bei der italienischen Band Ponzio Pilates, trifft psychedlischer Elektropop auf eingängige Sambaklänge. Ihr Debutalbum “Abiduga” haben die befreundeten Musiker in ihrem Proberaum aufgenommen. Daraus hören wir ihren Song “Algeri”. Ponzio Pilates – Algeri (CC BY-NC-ND)  “The One That Ended His Career” – ein Album, das die Kariere beendet. So nennt der US-amerkanische Singer/Songwriter Glenn Case » weiter

Foto: Nick Kenrick - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/zedzap/8672297587/in/photolist-edkMWc-8PPonW-cA5EFd-7bvyc7-6ozUmV-5tFwKC-dopaby-yDcv6-npfP1q-8CjDk-9epAyo-6nKnLJ-KVjdT-CHEzV-fGbuxy-KNK2o-cP5tjU-JTEMs-ptcNfU-bVNi1p-6oVmRY-9mBX1m-4ZMMQH-qXhAyf-dAHNy1-qCBHKq-avLMoz-thioU-6f9SUg-dzgdBh-bqnn3L-axMAuR-b8GnVT-dTaxnq-atLkS3-avMAn2-e8BMKt-cLZvAN-avQfK3-cH1uXE-dcuhXG-d6BahJ-8CkjQ-da7EGd-dW1JAs-4huqRH-7rUVPR-avx5iP-c7SWaq-c7SWe1

Grüße an die Mama

Unter dem Namen Hello Time Travel firmiert eine junge Kanadiern, die mittlerweile im australischen Perth lebt und ihren bürgerlichen Namen nicht verrät. Ihre Lieder begleitet sie bewusst spröde mit dem Banjo und diese haben grundsätzlich einen melancholischen Anklang. „Bow Out“ etwa, das von den eher unerfreulichen Aspekten des Beziehungslebens handelt, die wir alle wohl schon » weiter

https://www.flickr.com/photos/bennyseidelman/14304043253/

Kellerpop zum Entlieben und elektronische Bewegungsübungen

Kuratiert von Christian Conradi

  Los geht’s mit elektronischer Popmusik aus dem Hause Bad Panda Records. Das international aufgestellte Digitallabel hat mit “Excercise Control” von Coquette eine musikalisch bunte Download-Single bei der Musikplattform Soundcloud veröffentlicht, die Lust auf Bewegung macht. Palm Springs ist nicht nur eine Stadt im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, sondern auch eine Band aus der australischen Metropole » weiter

"Fire in the Sky - Sunset, Dornoch Cathedral" von John Haslam unter CC-BY-Lizenz

Luftschlösser von Bekannten

Von Paris über Kanada nach Japan: Roland Graffés Netzmusik führt uns einmal um die Welt zu neuen Entdeckungen und alten Freunden. Hingerotzt und melodiös Das Label Buddy Records widmet sich der Pariser Musikszene und nimmt sich dabei vorrangig Bands mit einigem Krachpotenzial an. Jüngste Veröffentlichung ist eine Split-EP der Bands Dr. Chan und Thee Maximators. » weiter

Foto: Lewis Minor - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/31284576@N06/3824440973/in/photolist-6PXg4t-o7kY-aeNLrK-dQ3osM-a6sja2-a6tPu7-5UBmqG-7GMZSu-fPSWvN-o9GZBx-fPAeV8-a6rwvv-5LVSEY-d2RkaY-a6rxft-fPSJuS-fPAe7r-cFQG9E-5LRE6D-fPAbgV-fPSxpL-fPAent-5UwZqr-fPSHfd-qH3fmN-5LREka-oJ8fL-K3SSu-nQ7W9T-6HKG4E-2pzCoh-fPA1k4-fPSJVJ-fPSUoh-oJ8qA-ezRWNC-fPA5gt-fPAby4-cmpFyC-9HqzET-aeRyi7-fPSANJ-ezNNsn-e4PHhz-8AMjPb-7RCudN-ob1D6n-59jLEK-scBrgH-4vqXiB

Big Bands und andere Großartigkeiten

Die Netzmusik vom 30.04.2016

Die junge Brasilianerin Lari Xavier hat kürzlich ihre erste EP Alguém (Jemand) als Solokünstlerin herausgebracht. Zuvor war sie bereits als Sängerin in verschiedenen Bands tätig, zuletzt bei „A Volta do Astronauta“ (Die Rückkehr der Astronauten). So ganz wollte sie das Weltall wohl nicht verlassen, heißt doch das Stück, das wir vorstellen „Deixo a Órbita“, in » weiter

Bild einer Kassette

Spanische Britpopper, ein schottischer Akustikgitarrist und Musik aus New York und LA

kuratiert von Christian Grasse

Versus Shade Collapse aus Los Angeles ist ein Indie/Elektro-Band-Projekt der Musikerin Sandra Valencia, die nach eigenen Aussagen mit ihren Songs unterschiedliche kulturelle Einflüsse, Ideen und Perspektiven erforschen will.

« Vorherige Einträge