Off-Topic

Predictive Policing

Neue präventive Maßnahmen der Polizei und ihre Tücken

Das „Smart“ oder „Predictive Policing“ war großes Thema auf dem Europäischen Polizeikongress 2015. Was das ist, erklärte Dieter Schürmann, Landeskriminaldirektor von Nordrhein-Westfalen, unserer Reporterin Lydia Heller: „Predictive Policing ist eine Methode mehr, um sich den unglaublichen Mengen und den Komplexitäten kriminalitätsrelevanter Daten besser zu widmen, sie besser zu durchdringen. Wir wollen in Zukunft dahin kommen, » weiter

Die Regulierung des Vergessens

Googles "Recht auf Vergessen"-Anhörung in Berlin

Die Sache ist kompliziert: Das Netz vergisst nicht, doch im Mai verfügte der Europäische Gerichtshof ein “Recht auf Vergessenwerden”: Seitdem kann man bei Google beantragen, dass die Suchmaschine bestimmte, einen selbst betreffenden Artikel, die im Netz kursieren, nicht mehr anzeigt. Google steht damit mittendrin zwischen Datenschützern auf der einen Seite und denen, die vor Zensur » weiter

Vom sinkenden Schiff

Falk Steiner über ein mögliches Ende der heutigen Piratenpartei

Sie sind gekommen, um das Land zu revolutionieren. Die Piratenpartei gründete sich in Deutschland vor acht Jahren und hat seitdem ein visionäres Ziel: Die politische Landschaft sollte verändert werden und netzbasierte Kommunikations- und Entscheidungsprozessen vorangetrieben werden. Auf dem außerordentlichen Parteitag in der vergangenen Woche krachte es jedoch gewaltig – unter anderem ließ der Berliner Abgeordnete » weiter

Lange Lieferzeiten als Druckmittel

Amazon streitet sich mit Verlagen

Was in der Automobilindustrie oder im Lebensmittelhandel Alltag ist, lässt in der Buchbranche die Alarmsirenen aufheulen: Händler, die beim Einkauf der Ware feilschen. Der Online-Händler Amazon versucht genau das gerade mal wieder. Diesmal will er Rabatte für E-Books erzielen – in den USA, aber auch in Europa. Um den Druck zu erhöhen, greift Amazon zu einem » weiter

Digitale Selbstverteidigung

Es gibt nur einen Weg, der digitalen Totalüberwachung zu begegnen

Wie geht man nun mit der Erkenntnis um, dass unsere Kommunikation im Internet weitgehend überwacht wird? Es gibt ja verschiedene Möglichkeietn zu reagieren. Zum Beispiel mit Rückzug aus sozialen Netzwerken oder aus der Cloud. Doch so richtig hilft das auch nicht, denn wie wir wissen, kann der Staat auch auf unseren Computer zugreifen, sobald wir » weiter

Verwirrung um die Pressefreiheit

Wie weit reicht Auskunftspflicht der Behörden?

Informationsfreiheitsgesetz hin, offene Daten her: Den Medien gegenüber sind Behörden eigentlich der Auskunft verpflichtet. So sehen es die Landespressegesetze vor.  Für Bundesbehörden gelten diese Gesetze allerdings nicht, so urteilte das Bundesverwaltungsgericht diese Woche. Die bisherige Praxis zwischen Journalisten und zum Beispiel dem Bundesnachrichtendienst oder dem Bundesamt für Strahlenschutz sah bisher allerdings anders aus. Tim Wiese » weiter

Wer surft da mit?

Mit "Do not Track" entscheiden Nutzer selbst, wer ihre Daten trackt

Wenn wir im Netz surfen, werden wir oft beobachtet. Ob Seitenbetreiber, Web-Analysefirmen oder Anzeigenwirtschaft: Wo und wie wir surfen, interessiert viele. Nur wissen die meisten Nutzer davon wenig – vielleicht gerade mal, dass irgendwelche Cookies, kleine Textdateien, dabei eine Rolle spielen. Nun soll ein gemeinsamer Standard gefunden werden, über den Nutzer mittels eines einfachen Klicks » weiter

Fahndungsfotos per Webcam

IT-Diebesgut sucht sich selbst - mit neuen Tools

What a drag! Wenn der Computer futsch ist, ob gestohlen oder vergessen, dann sind oft sensible Daten genauso weg wie das wertvolle multifunktionale Gerät, mit dem Leben und Arbeit organisiert werden. Zur Suche über die Straßenlaterne oder eine Anzeige bei der Polizei gibt es jetzt eine weitere Möglichkeit, seinen geliebten Rechner wieder zu finden: Mit » weiter

Von der Konsole auf die Straße

Das Street-Game-Festival "You are Go"

Brettspiele war vorgestern, Spielkonsole letzten Mittwoch: Ab sofort sind für wahre Gamer alle Medien-Grenzen aufgehoben. Beim 1. Street-Game-Festival in Berlin fließen die Spielabläufe über Fernseher und Plakatwände, Walkie-Talkie und Smartphones bis zu echten Begegnungen. Transmedia Games sind konzipiert für öffentliche Räume: Ganz nach dem Vorbild anglo-amerikanischer Festivals wie dem „Come Out&Play“ in New York bevölkern » weiter

Die Wiederaufstehung von Rivva

Wie wichtig ist Rivva für die News-Kultur im Netz?

Der Newsaggregator “Rivva” filtert das Social Web nach meist empfohlenen Artikeln und debattierten Themen. Bei Netzprofis ist Rivva sehr beliebt, war aber seit Februar offline aus finanziellen Gründen. Jetzt ist Rivva dank eines Sponsors zurück. Einer, der besonders froh über die Auferstehung von Rivva ist, ist Don Dahlmann, Blogger und Technikjournalist. Der twitterte in der vergangenen Woche noch » weiter

« Vorherige Einträge