Netzmusik

https://www.flickr.com/photos/ramsd/5515925268/in/photolist-9pqypN-wgBLSX-wAf5Zt-3RTw4-53L1Uu-5zLnk-krAxi4-e83KjN-5Qbj25-5pvuvT-h7eHjh-5Q7jfZ-5FtTqt-8mVyJm-j4EEqH-rsJkZy-bYea6w-pXCHWT-5vc8Gc-rdLA58-pWX4Sw-nEs1dY-npgt9S-7tibkY-67wJoX-c9sUoy-8jZVHY-68vGJ1-EaNyXZ-k5bsGW-nYKxzF-dLeVrA-aaw1JE-5PCMq8-7jNWRS-8mSpNT-ashDSi-gY2MZF-ckkcKS-6MzZ7B-mJYHxD-25SsVC-dky1de-89ugpH-kteAkN-8o3xf7-4K7z6w-adK1ui-8AMvSi-BqgvmM

Kollektive Sounds und einsame Klänge

Los geht’s mit dem französisch-dänischen Künstlerkollektiv Vie de Rêves, Träume des Lebens. Die internationale Künstlergruppe widmet sich der gemeinschaftlichen Musikproduktion, die aktuell in einer Download-Compilation gipfelt. Musikalisch treffen bei “Dream Of” Elektro, Hiphop und Weltmusik aufeinander. Wir hören “Fountayne Road” von La Selle & Veitch. Dream of… by Vie de Rêves Noch ein Künstlerkollektiv. Diesmal » weiter

Foto: Kazuko Oguma - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/kazukooguma/13788883925/in/photolist-n1tCN2-4gBPBi-EQzev-dz6a8-aqyZa-t8f3q-etziYn-31ekco-4yVdpT-6XJA4a-h43xt-q6QHYZ-iFGi4z-ApY3-rnXWbW-aPMxd-957vez-dPR89y-5HHVG4-2phPV-cfSMJy-3oYfvp-gy11KG-bQ5G7x-bnBBf6-4gLbjE-p3o3Kg-6HBnE-6Y6Kdr-n7A36-aWpZ5z-beruTp-7qCEPW-2phPE-5T9Th-eZMGxT-ax4qW-72RkxJ-6X1rrX-bVPCFe-9rmFYS-t8faF-5ADF2z-h9L6Xm-FqNxz-5DgBoD-dGb6zW-qpAaWM-ax4qJ-28ZxPV

Tourende Stubenhocker und Krachquatsch

Die Netzmusik vom 10.09.2016

Wir beginnen mit dem fröhlichen „Motions“ der fünfköpfigen Band Stoop Kids aus New Orleans. Der Bandname ließe sich vielleicht am ehesten mit Stubenhocker übersetzen, im Gegenteil aber tourt die Band seit drei Jahren quer durch die USA und spielt ein Konzert nach dem anderen. Es folgt der Dresdener Produzent Lyvo, den wir schon mehrmals in » weiter

photo-1463421585849-6b0acf2c9257

In der Beatbäckerei

Die Netzmusik vom 03.09.2016

Josh Agran ist tief verwurzelt in der Musikszene von Philadelphia und spielt als Gitarrist gleich in mehreren Hardcore-Punkbands wie etwa Paint it Black). Solo gibt er sich sanfter und melodischer, beispielsweise zu hören bei „Anyone Anywhere“. Der erst 19jährige Conrad Hsiang alias PLC (Public Library Commute) haut mit „too low“ einen „Diss Track“ raus, der » weiter

Foto: Tactical Technology Collection - CC BY-SA 2.0 - https://www.flickr.com/photos/ttc_press/5088486967/

Strandfiguren und Männlichkeitskonzepte

Die Netzmusik vom 27.08.2016

Wir beginnen mit dem Londoner Singer-Songwriter Will Dixon, der in „Goliath“ engagiert gegen aufgeblasene Männlichkeitskonzepte ansingt. Pinky Swear hingegen aus Frankfurt am Main trauert in „Could You Please“ der verflossenen Liebe nach, die er bittet, doch einfach noch zu bleiben. Die Single ist eine Vorveröffentlichung des im September kommenden Albums „I told you I was » weiter

wandertalk

Oh Geheimnis

Die Netzmusik vom 20.08.2016

Das Trio Mihassan ist in Madrid zuhause und dort bereits seit einigen Jahren vor allem wegen seiner Live-Qualitäten und der schrägen Texte bekannt. Die Band verfügt über einen sehr eigenen Sound: Elektro meets Punk und dabei immer sehr tanzbar bleiben. So auch beim wunderbar eckigen „Estoy muy guoapo“ („Ich sehe sehr gut aus“), eine Vorabveröffentlichung » weiter

death-164761

Verhext, geheimnisvoll & gesampelt

NETZMUSIK - AUSGEWÄHLT VON CHRISTIAN CONRADI

Los geht’s mit elektronischen Klängen von der kanarischen Insel Teneriffa. Dort lebt und arbeitet der spanische Produzent, Beat-Macher & DJ GreenMindz. Ende Juli erschien sein Download-Album „Actions“, darauf zu hören: Der Track „Espacios en Green“. Actions by GreenMindz   Die Kanadierin Ayo Leilani scheint gegenüber Woodoo und anderen abergläubischen Dingen nicht abgeneigt zu sein. Ihr » weiter

Sommerwiese

Resteverwertung, Trauriges und Sommer-Klänge

Netzmusik - ausgewählt von Christian Conradi

Der New Yorker Musiker und Produzent Birocratic betreibt so etwas wie kreative Resteverwertung. Das sagt er ganz bescheiden über sich selbst. Er nennt sich ein “creator of bumps, beets, and leftovers.” Was am Ende rauskommt, könnte man als gesampelte Hiphop-Collagen bezeichnen. Wir hören eines seiner neuestes Stücke: “Big Smoke”. Birocratic x Julien Solomita by Birocratic » weiter

https://www.flickr.com/photos/taigray/4725008438/in/photolist-8cwUoJ-nrSL86-JHxLE-6X2LSr-3zLRW-5cmgxx-qRxhk2-aEThKN-8WbjvU-3Ahf-7yA7u-9yPb4-bds2mM-7JehBy-7mALbJ-6mXzRr-xyjaV-HFsYi-5N72Rr-5wbC1X-5UXiTL-7Jeku7-a4s5F-hWKEV-8bFdbd-79cShh-ac71Mo-zJsVb-7BkC9K-ayjcrQ-7x3H2n-4zqJqQ-8E2xDP-nLZmFs-g8pCwV-9zXHL-5Ce1mM-4vqZus-nrzwV5-o6ss3-74Bapq-nanqYJ-bZkD2j-w4SiG-cXKDiw-o2s98Z-nmAUpi-bKk6pr-GVWsun-8symet

In Retromanien

Diese Woche reisen wir ein wenig durch die Zeit und um die Welt: Angefangen wird mit einem Genre, dass sowieso ein Dauerbrenner ist: Reggae / Dub, und zwar von der Formation System D, die ursprünglich 2008 in Marokko gegründet wurde. Die Band ist seit 2014 in Leipzig ansässig und hat gerade ihre neue Single herausgebracht: » weiter

Bild von Jamille Queiroz unter CC0

Der Tod der Kunst und andere Musiken

„Rock the Wok“ nennt sich der Grafiker und Betreiber des Netlabels Yes No Wave Music aus Jakarta, eines der hervorstechenden Beispiele für die insgesamt sehr lebendige Netzmusikszene in Indonesien. Parasitenlotterie Diesmal ist er in die Niederlande gegangen, um dort Freunden auszuhelfen: Seit 2013 wurden dort massive Kürzungen im Kulturbereich vorgenommen. In einer Parasite Lottery wurden » weiter

Foto: Surian Soosay - CC BY 2.0 - https://www.flickr.com/photos/ssoosay/4921296604/in/album-72157624806939905/

Post-ironischer Kitsch?

Die Netzmusik vom 09.07.2016

Tony Williams alias tony the scribe aus Minneapolis bildet eine Hälfte des Hiphop-Duos Killstreak, jetzt hat er eine Solo-EP herausgebracht. Die Texte dazu entstanden hauptsächlich während einer fünfmonatigen Reise durch Japan und verarbeiten die dort gemachten Eindrücke. Wir hören das Stück „shadows“. Aus der kanadischen Provinz British Columbia stammt der 22jährige Scott Jacobs. Er hat » weiter

« Vorherige Einträge