• 3. September 2009 15:09
  • Off-Air, Sendung vom 05.09.2009

Bücher unters Volk! – Max-Planck-Institut befürwortet „Google Book Settlement“ mit Einwänden


Anders als viele Kritiker, die sich derzeit zu Wort melden, begrüßt der Bibliotheksdirektor des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Harald Müller, das Google Settlement im Prinzip. Gleichzeitig forderte er Nachbesserungen. Mit Harald Müller, der auch stellvertretender Vorsitzender des Aktionsbündnisses „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“ sprachen unsere Kollegen vom Radiofeuilleton. (Foto: flickr)