• 20. November 2007 11:11
  • Off-Air

„Breitband braucht mehr Blogspiel“: Redaktionskonferenz (…bald auch als Videocast???)


Kurz zur Verpflegungssituation: Redakteur Markus Heidmeier hatte vor drei Wochen während einer Konferenz „Cola Kracher“ angeboten, einen Kiosk-Klassiker aus den früher achtziger Jahren. Seitdem liegt die Messlatte hoch – und die obligatorischen „Tic Tacs“ und „Fisherman’s Friend“ wurden in dieser Woche eher verschüchtert herumgereicht.

[Zum Thema „Product Placement im öffentlich-rechtlichen Rundfunk“ vgl. das aktuelle BLOGSPIEL „Tatort-Beginn naher Zukunft“.]

Thema Nummer eins war die BREITBAND-Website. Mitte der Woche geht die überarbeitete Version online. Unter anderem werden die Beiträge zur Sendung transparenter, das heißt, es gibt mehr Inhalt auf den ersten Blick. Außerdem rücken die Diskussionen der BLOGSPIEL-Community auf die Startseite vor.

Breitband braucht mehr BLOGSPIEL und das nicht nur im Internet, erklärte Abteilungsleiter Wolfgang Hagen, der zu Gast auf der Konferenz war. Seiner Meinung nach sollte sich die Struktur der gesamten Sendung an der Bauweise der BLOGSPIEL orientieren: kleinteilig, assoziativ, schnell geschnitten.  

Das TOPIC der nächsten Breitband-Sendung ist „Pornografie im Internet“.  Zahlen und Fakten liefert ein Beitrag von Ralf bei der Kellen („12 Prozent aller Website zeigen pornografische Inhalte“, „42 Prozent aller Internet-Nutzer sehen sich Pornos an“. Mehr Zahlen hier.)

Doch wie hat das Internet den Umgang mit Pornografie verändert? Was unterscheidet ein Webportal mit Blue-Movie-Downloads vom Hinterzimmer einer Videothek? Steigt mit dem Angebot an Pornografie auch die Nachfrage? Braucht die Gesellschaft Pornografie oder bekommt sie sie einfach? Und wie diskret ist eine Webcam?

[Gibt es eigentlich BLOGSPIELE zum Thema?]

Vor allem aber: Wie nähert man sich diesen Fragen im Radio? Soll man mit Produzenten sprechen oder mit Usern? Mit einem Jugendschützer, einem Staatsanwalt oder einer feministischen Kulturwissenschaftlerin? Und darf man in einer Radiosendung am frühen Samstagnachmittag zum Beispiel ein vermeintlich ambitioniertes Porno-Blog wie „fleshbot“ porträtieren?
Samstag ab 14.05 Uhr gibt es Antworten. Oder besser gesagt: ab Freitagabend, wenn BREITBAND ins Internet gestellt wird.

In der Woche darauf soll „Sport“ zum TOPIC in Breitband werden: Warum gehören Sportereignisse zu den bestverkauften Inhalten in den deutschen Medien? Kann ein Fernsehsender Millionenbeträge für Übertragungsrechte zahlen und gleichzeitig eine unabhängige Sportberichterstattung garantieren? Und natürlich: Kommt das Handy TV zur Europameisterschaft?

BREITBAND braucht kein Handy TV, aber BREITBAND wäre gerne auch ein bisschen Fernsehen. Am Ende der Konferenz kam die Idee auf, die Redaktionskonferenz ab sofort mit einer Kamera aufzuzeichnen und ins Netz zu stellen. Zwei Stunden Diskussionen über Kaubonbons, Porno-Blogs und Fußball, Redakteure im Streit und im Halbschlaf, und das alles YouTube-Ruckelformat: Schöner wird Radio sicher nie werden.

Protokoll: Kolja Mensing