• 6. Januar 2017 14:01
  • Sendung vom 07.01.2017, Sendungen, Sendungsüberblick

Diskriminierende Ermittlungen und vorsätzliche Lügen

Die Themen der Sendung vom 07. Januar 2017


> MP3-DOWNLOAD

Der Tweet der Kölner Polizei mit dem Ausdruck „Nafri“ sorgte für Verärgerung im Netz. Aber er machte auf etwas aufmerksam, was in der Polizeiarbeit schon länger Praxis ist: Racial Profiling. Diese diskriminierende Ermittlungsmethode wird nicht nur von Menschen, sondern auch von Computern angewendet.

Predicitive Policing heißt das Prinzip, mit Hilfe von Daten, statistischen Auswertungen und Profiling-Algorithmen Verbrechen erkennen und verhindern zu können. Wie viele Vorurteile im Predictive Policing stecken und wie die Polizei hierzulande arbeitet, hat sich Philip Banse gefragt.

Die Münchhausen-Maschine

Können Maschinen lügen? Wenn man sie so programmiert wie der Maschinenethiker Oliver Bendel seinen Lügenbot, dann schon. Der produziert auf Basis von zehn Lügenstrategien Aussagen wie „Angela Merkel ist Bundeskanzlerin und die beste Rapperin der Welt“.

Was können wir mit dieser „Lügen-Maschine“ herausfinden, wie dieses Wissen nutzen? Darüber sprechen wir mit seinem Erfinder Oliver Bendel.

Gelungener Promo-Podcast

Nach den Medien und Meinung mit Jochen Dreier gibt es Schnaps: Der Diplom-Informatiker Simon Meyborg will die Spirituose Korn wieder salonfähig machen und steigt mit einer eigenen Marke ins Alkoholgeschäft ein. In seinem Podcast „Meyborg“ berichtet er von seinen Erfahrungen. Heiko Behr hat ihn gehört.

Moderation: Marcus Richter und Vera Linß
Redaktion: Teresa Sickert, Jana Wuttke und Sandro Schroeder
Netzmusik: Christian Conradi
Web: Nora Gohlke

Bild: A Former Lie Arising I von Hillary Boles auf Flickr, CC BY