• 1. März 2013 17:03
  • Sendung vom 02.03.2013, Sendungsüberblick

Wearable Computing, #LSR-Fiasko und Bildereinbettjubiläum

Breitband am 02.03.2013


> MP3-DOWNLOAD

[podloveaudio poster=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/2013/03/5361861906_f5acdeeb64_z-180×180.jpg“ title=“Breitband vom 02.03.2013″ subtitle=“Über Wearable Computing, das verabschiedete Leistungsschutzrecht und Digitale Bildhistorie“ duration=“00:54:46″ permalink=“http://breitband.dradio.de/brb130302/“ mp3=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/auphonic/BRB130302.mp3″ mp4=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/auphonic/BRB130302.m4a“ ogg=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/auphonic/BRB130302.ogg“ opus=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/auphonic/BRB130302.opus“ chapters=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/2013/03/BRB130302.chapters.txt“ summary=“Wir berichten über Wearable Computing auf dem Mobile World Congress, sprechen mit Professor Paul Lukowicz über tragbare Rechnerkonzepte, erörtern die Folgen des beschlossenen Leistungsschutzrechtes und blicken zurück auf 20 Jahre Bilder im Internet.“]

DOWNLOAD: MP3 | M4A | OGG | OPUS

Am Samstag gehts in Breitband erstmal um ein sehr anziehendes Thema: Wearable Computing ist der Trend, dass Computer immer kuscheliger werden und, wenn sie nicht schon implantiert sind, zumindest wie eine Armbanduhr am Handgelenk oder wie eine Datenrille auf der Nase sitzen. Wie wird die nächste Generation tragbarer Computer unser Leben verändern? Wir testen eine Smartwatch auf dem Mobile World Congress in Barcelona und sprechen im Anschluss mit Prof. Paul Lukowicz, vom Embedded Systems Lab der Uni Passau und dem DFKI.

Das komplette Interview mit Paul Lukowicz:

Das Nonplusultra der Körpercomputer beschreibt dann Jochen Dreier in einem Beitrag über den Tricorder und die Versuche, dieses reine Science-Fiction-Gerät mit Hilfe von 10 Millionen Dollar Realität werden zu lassen.

Nach den Medien und Meinungen mit Thomas Otto kehren wir zurück zu unserem weniger anziehenden Nicht-Lieblingsthema. Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Diesen Freitag hat es der Bundestag tatsächlich abgenickt. Erst fasst Meike Laaff die Geschichte ein weiteres Mal zusammen, dann erklärt uns Prof. Dr. Justus Haucap, Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie seine Meinung: „das ganze Gesetz zum Leistungsschutztrecht ist ein Fiasko.

Weniger fiaskös ist eine 20 Jahren alte Erfindung – dafür sehr weitreichend. In den Wochen zwischen Ende Februar bis Mitte März 1992 wurde der -Tag erfunden, das ist in der Intenetseiten-Programmiersprache HTML der immer noch gebräuchliche Weise, um Bilder darzustellen. Laf Überland feiert mit uns das IMG-Jubiläum – denn was wäre das Netz ohne Bilder? Beweis:

Bild: Out.of.Focus @ Flickr CC-BY-SA
(Bild: Out.of.Focus @ Flickr CC-BY-SA)

Eben. An dem Mikrofonen lauern schon jetzt Vera Linß und Marcus Richter – und letzterer wählt auch die Netzmusik aus. Samstag, 14h im Deutschlandradio Kultur. Bis dann!

Artikelbild: Lawrence Rayner @ Flickr CC-BY