• 7. September 2012 12:09
  • Sendung vom 08.09.2012, Sendungsüberblick

Netznormen der Privatwirtschaft

Die Breitband-Themen am 8. September 2012


> MP3-DOWNLOAD

Wann haben Sie zuletzt ein Häkchen hinter den AGB eines Internetdienstes gemacht, ohne sie vorher wirklich gelesen zu haben? Erst kürzlich? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Davon geht die Verbraucherschutzinitiative “Terms of Service; Didn’t read” aus und will Abhilfe schaffen. Auf der Seite werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen diverser Internetseiten nach handlichen Kriterien bewertet.

Da entblättert sich ein Regelwerk fürs Netz, dem wir mit unseren vielen Häkchen gezwungenermaßen und meist blind zustimmen. Wie bindend ist das eigentlich, und sollten die darin enthaltenen sozialen Normen nicht öffentlich diskutiert und festgelegt werden?

Die Privatwirtschaft versucht auf vielen Wegen, die Normen und Regeln im Netz zu bestimmen. Ein Beispiel dafür, wie das zu ungunsten nicht nur von Nutzerinnen und Nutzern, sondern auch kleineren Anbietern ausfallen kann, ist der Dienst „Music Unlimited”. Das neue Telekom-Angebot für Mobilfunkkunden hebelt hinterrücks die Netzneutralität aus, indem bestimmte Musikanbieter bevorzugt werden. Wie genau, das berichtet Ben Schwan.

Für sein Bakterienradio und auch restliches Lebenswerk wurde Joe Davis gerade auf der Ars Electronica geehrt. Wir stellen den verrückten Künstler und MIT-Professor vor.

Die Musik kommt heute von zwei Netlabeln, die unterschiedlicher nicht sein könnten – aber eben beide ganz wunderbar menschliche Tracks verlegen.

Durch die Sendung führen Vera Linß und Martin Böttcher.