• 18. Mai 2012 14:05
  • Sendung vom 19.05.2012, Sendungsüberblick

FBörse, Soziale Schwärme, Netzskandale, Höllenschlachten

Die Breitband-Themen am 19.05.2012


> MP3-DOWNLOAD

Börsenwelt im Facebook-Rausch
Lange war der Facebook-Börsengang angekündigt und doch scheinen viele überrascht zu sein von Zuckerbergs gewachsenem Sozialen Riesen und dessen phänomenalen Gang an die Börse. Facebook ist nun nicht mehr nur im virtuellen Raum ein Schwergewicht. Auch in der Wirtschaftswelt hält das Unternehmen jetzt Milliarden Dollar schwere Zügel in der Hand und spielt mit am internationalen Börsen-Parkett. Mit den über 100 Milliarden Dollar an Börsenwert wird ein beachtlicher Betrag auf die Zukunft des Netzwerks gesetzt. Wie und ob sich die Wachstumserwartungen erfüllen können und inwiefern virtuelle, immaterielle Güter die Börsen- und Wirtschaftswelt beeinflussen, darüber sprechen wir mit Wirtschaftsjournalist Holger Schmidt und Wirtschaftswissenschaftler Thorsten Hennig-Thurau.

Soziale Schwärme statt zentraler Netzwerke
Die digitale Welt dreht sich auch ohne Facebook weiter, bzw. sollte sie es. Denn es gibt Alternativen, die auf einen dezentralisierten, weniger kontrollbehafteten Ansatz eines Sozialen Netzwerks setzen. Die Macht von Facebook liege vor allem darin, dass so viele mitmachen, schreiben die SIGINT-Macher im Ankündigungstext zum Vortragsthema „Social Swarm“. Dahinter verbirgt sich die Idee, verschiedene Facebook-Alternativen zusammenzuführen und gemeinsam zu überlegen, wie ein neues Soziales Netzwerk aussehen sollte. Künstler und Aktivist padeluun erläutert im Breitband-Interview mögliche Lösungswege für eine echte Facebook-Alternative.

„Der entfesselte Skandal“
Egal welches Online-Netzwerk man betrachtet, die dahinterliegende Infrastruktur hat vor allem soziale Prozesse beeinflusst – und das nachhaltig. Eines der offensichtlichsten Netz-Phänomene könnte man als „Mechanismus der Skandalisierung“ bezeichnen. Die Kampagnenfähigkeit des Netzes eignet sich wunderbar um Skandale zu erzeugen, zu richten und Menschen verfolgbar zu machen. Bernhard Pörksen und Hanne Detel haben diesem Phänomen ein ganzes Buch gewidmet: „Der entfesselte Skandal – Das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter“. Wir sprechen mit Medienwissenschaftler und Autor Bernhard Pörksen über die netzgestützte Distanzlosigkeit des Skandals.

Höllenschlachten und Geldmaschinen
Onlinegestützte Videospiele sind in gewisser Weise auch ein Soziales Netzwerk. Beim aktuellen Erfolgsspiel Diablo 3 kann man sich zusammen mit verbündeten Kämpfern in einer düsteren Fantasiewelt in abenteuerliche Höllenschlachten begeben und nebenbei noch Geld sammeln. Für die Spielefirma Blizzard, versteht sich. Ein im Spiel integriertes „Auktionshaus“ soll nachhaltig für Umsatz sorgen. Unser Autor Christian Schiffer hat sich das Spiel und dessen Geschäftsidee genauer angeschaut.

Am Mikrofon dieser Sendung sind Vera Linß und Moritz Metz.

Foto „Social Networks Bild“ (oben): CC-BY Flickr/ButchLebo/Gauravonomics