• 26. Januar 2008 21:01
  • Off-Air

Blogspiel der Woche: Metropolitan – Düstere Großstadtpoesie


Jeder kennt diese Situationen in der Großstadt….

Hier noch ein Statement des Machers Peter Dietze, das uns per Mail erreichte (vielen Dank!).
“ … es soll in wien einen älteren mann geben, klein, gebrechlich und aussehend wie ein penner, schicht über schicht mit heilsarmee-kleidung bedeckt. seine kurzprosa oder gedichte schreibt er auf kleine zettel, dann geht er durch die stadt, gibt ein blatt denen, die ihn darum bitten, spannt leinen durch die gassen und hängt sie an wäscheklammern auf. später läuft er durch die u-bahnhöfe und verkauft ein paar davon, obwohl sie überirdisch kostenlos im schnee zu schmalen klumpen schrumpfen. das alles sah ich auf einer reise nach wien, später dann sogar 2005 als beitrag auf arte, und die faszination und symphathie für ihn wurde wieder geweckt, da musste ich diesent text schreiben. als hörspiel hab ich es erst vor ein paar tagen umgearbeitet …“