• 8. Oktober 2016 13:10
  • Sendung vom 08.10.2016, Topic

Anstupsende Datenmassen

Was ist soziale Kybernetik und wofür kann sie gut sein?


> MP3-DOWNLOAD

Heute endet die diesjährige Ausgabe der Konferenz der Association of Internet Research. Unterdem Titel „Internet Rules!“ beschäftigten sich Wissenschaftler aus aller Welt vier Tage lang in Berlin mit der Relevanz von Regeln im Internet und der Frage, wie das Netz die Werte von Gemeinschaften beeinflusst und verändert.

Jeanette Hofmann, Direktorin des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft, hat dort mit Kollegen die Verbindung von Big Data und Nudging diskutiert. Dahinter steckt die Annahme, dass sich die Gesellschaft mit großen Datenmengen steuern lässt.

Wie real ist die Vorstellung einer technisch gesteuerten Regelung sozialer Vorgänge? Welchen Nutzen kann eine sogenannte soziale Kybernetik für die Gesellschaft haben – und welche Gefahren birgt sie? Diese Fragen klären wir im Gespräch mit Jeanette Hofmann.

Foto: „Big _Data_Prob“ von KamiPhuc, CC BY 2.0