• 6. Mai 2014 22:05
  • Off-Air

Basteln mit Batterien

Victor Augusta Nyang'a hilft, Ladegeräte für Handys selbst zu bauen


Die Akkuanzeige des Handys wird dunkelrot, doch keine Steckdose ist in Sicht? Eine Situation, wie sie bei vielbeschäftigten Großstädtern durchaus auftaucht – oder aber bei Menschen auf dem Land, die nicht an eine durchgehende Stromversorgung angeschlossen sind.

Der selbsterlernte Elektroniker Victor Augusta Nyang’a ist Mitglied der Initiative „AfriMakers“, die die Do-It-Yourself-Kultur in Afrika mithilfe eines Mentoring-Programms etablieren möchte. Er kennt dieses Problem aus seiner Heimat Tansania. Er lehrt dort an Hochschulen Multiplikatoren die Hilfe zur Bastel-Selbsthilfe – unter anderem auch, wie man sich sein eigenes Ladegerät bauen kann. Und damit auch in entlegensten Orten wieder erreichbar ist, Netzempfang vorausgesetzt.

Auf der re:publica hält er dieses Jahr einen Workshop dazu, hier spricht Victor Augusta Nyang’a über seine Arbeit in Tansania und das Feedback, das er bekommt.