• 15. Dezember 2012 11:12
  • Netzkultur, Sendung vom 15.12.2012

Aus Fehlern wird man Kunst

Glitch-Artists entdecken die Schönheit im Unperfekten


> MP3-DOWNLOAD

Ein Glitch ist eigentlich ein ärgerliches Ding, ein Bildfehler, eine fehlerhafte Übertragung oder verdrehte Physik in Computerspielen.Computerspielen. Glitch ist somit allerdings Teil der digitalisierten Welt, denn keine Software läuft immer problemlos, jeder Monitor zeigt mal etwas pixeliges, jedes Smartphone friert mal ein. Aber diese Fehler, die Glitches, die eben Teil unseres Alltags sind, prägen auch eine bestimmte Art von Ästhetik. Eine Kurzdoku über „The Art of Glitch“ gibt es hier.

Die Glitch-Artists verarbeiten diese besondere Ästhetik in verschiedenster Art und Weise. Mal sammeln sie true-glitches, mal stellen sie selber welche her, mal weben sie Textilien, deren Design den Formen und Farben des digitalen Fehlers nur noch nachempfunden ist. In Chicago hat es sogar gerade ein viertägiges Treffen der Glitch-Künstler gegeben, immer auf der Suche nach dem perfekten Fehler. Jochen Dreier entführt uns in die Schönheit der Glitcher-Welt – und zeigt, wie viel mehr ein Fehler sein kann.

Foto: Ein Glitch, von und mit Jochen Dreier