• 22. September 2008 20:09
  • Off-Air

Artgerechtes Telefonieren


250 Km/h, 300 PS, von Null auf 100 Sachen in 5,9 Sekunden. So in etwa lesen sich die Daten aktueller Mobiltelefone. Alle Elektrogranaten können alles, jedenfalls wenn es sogenannte Smartphones sind. Mobil Mails empfangen, unterwegs surfen, natürlich navigieren, nachts aus der Kneipe an der Ecke Fotos in Blogs hochjagen usw usf. Was die Dinger wirklich leisten, zeigt jedoch eine aktuelle Miss-Wahl in der De:Bug 125. Die neun stärksten Geräte werden einem Test unterzogen. Und schnell zeigt sich, dass einige der Alleskönner eher der Branche der Hochstapler zuzurechnen sind. Andere aber machen richtig Appetit auf Immer-erreichbar-nie-mehr-allein-und-einsam-oder-so-ähnlich.
Aber noch viel interessanter als die Muskelprotzkrönung sind die Artikel über aktuelle und zukünftige mobile Welten. Handymorsetechniken in Afrika, ökonomische Mirkosysteme rund um ein einziges Mobiltelefon in Entwicklungsländern und neue Techniken. Die großartige Fotostrecke mit telefonierenden menschenähnlichen Wesen tritt übrigens den Beweis an, dass es keine (in Worten: K E I N E) Situation gibt, in der man nicht telefonieren kann oder sollte.
Also entweder noch schnell zum Kiosk und die De:Bug 125 erstanden oder bis zum Oktober gewartet. Dann gibt es nämlich die dann nicht mehr aktuelle Ausgabe als schickes E-Paper-PDF.

Markus Heidmeier / Breitband