• 21. Januar 2012 17:01
  • Portrait, Sendung vom 21.01.2012

Apple macht Schule

Wie revolutionär ist Apples Bildungsidee wirklich?


> MP3-DOWNLOAD

Der Computerkonzern Apple will mit Hilfe des iPads den Schulbuchmarkt umkrempeln. Bei einer im Vorfeld von wilden Spekulationen begleiteten Pressekonferenz gab das Unternehmen am Donnerstag seine Strategie für digitale Schulbücher bekannt: Ab sofort bietet Apple in seinem online-Buchladen „iBooks“ in den USA Schulbücher aus den Natur- und Geisteswissenschaften an. Doch wie bahnbrechend ist dieses von Apple als „revolutionär“ gepriesene Konzept wirklich? Tarik Ahmia stellt Apples Strategie den Erkenntnissen von Schulbuch-Forschern gegenüber.

Foto: iPad Writers von BarbaraLN auf Flickr, CC-by-SA