• 9. Juli 2011 16:07
  • Netzkultur, Sendung vom 09.07.2011

Abrufen und Aufbereiten

Leipzig stellt öffentliche Daten flexibel zur Verfügung


> MP3-DOWNLOAD

Schade um die Statistiken, Studien und anderen Daten, die Kommunen, Länder und die EU jährlich erstellen lassen, um sie dann ausgedruckt oder als PDF der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen: Wer sie auswerten und mit ihnen arbeiten möchte, muss sie umständlich händisch übertragen. Dabei wäre es so einfach, die unformatierten Rohdaten direkt zur Verfügung zu stellen. Das will die Stadt Leipzig jetzt tun und hat eine maschinenlesbare Programmierschnittstelle für Offene Daten entwickelt – eine sogenannte API. Jochen Dreier berichtet darüber.

Foto: CC flickr.com/Schrottie