Auf der Suche nach der verlorenen Wahrheit

Die Themen der Sendung vom 21.01.2017

Der unheilvolle Dreiklang aus „Lügenpresse“, „postfaktisch“ und „Fakenews“ beschallt seit einigen Monaten die Kundgebungsplätze, Print-Titelseiten und Diskussionsforen des Landes. Vor allem letzteres Phänomen ist jedoch ein internationales, nicht zuletzt durch den US-Wahlkampf populär gemachtes Problem: „Fakenews“ manipulieren, täuschen, verzerren, regen zu Verschwörungstheorien an – und werden dennoch oft für bare Münze genommen. Facebook will nun » weiter

Free Manning, Gefängnisnetz und #yolocaust

Die Meldungen der Woche vom 21.01.2017

Die Meldungen der Woche hat Tim Wiese gesammelt: Kurz vor Ende seiner Amtszeit sorgte der inzwischen ehemalige US-Präsident Barack Obama diese Woche noch für Aufsehen: Er hat die Whistleblowerin Chelsea Manning nicht begnadigt – aber ihre Haftstrafe erheblich verkürzt: Manning darf das Gefängnis bereits im Mai verlassen, nicht erst in 28 Jahren. Sie war zu » weiter

Die Zukunft liegt im Stream

Wann kommt der Boom im Musikstreaming-Business?

Adé CD, auf Wiederhören Download, Tschüss Vinyl: Die Zukunft der Musik liegt im Streaming – das zumindest wurde in den letzten Jahren immer wieder vorausgesagt, ob sehnsuchtsvoll oder wehmütig. Oft wurde dabei die 100-Millionen-Marke zahlender Nutzer als Schallmauer deklariert. Ab dieser Zahl würde sich das Geschäft lohnen und alle Beteiligten sollten profitieren. Wie sieht es » weiter

Wahrheit und Pflicht

Die Debatte um "Fakenews" - was hilft bei der Wahrheitsfindung?

Die Grenze zwischen Übertreibung und Flunkern verläuft im persönlichen Gespräch oft fließend – und wenn sie charmant vorgetragen wird, ist so eine kleine Lüge im Auftrag der aufregenderen Geschichte auch oft verziehen. Anders verhält es sich jedoch mit Nachrichten: Die Wahrheit ist hier essenziell und die Grundvorraussetzung dafür, dass die Meldung überhaupt öffentlich gemacht werden » weiter

Keine Pizza unter dieser Nummer

Die Serial-Parodie "Whatever happened to Pizza at McDonalds"

Geht ein Mann zu McDonalds und bestellt eine Pizza – was klingt wie ein relativ schlechter Scherz der Kategorie „Fastfood-Witze“, bildet die Grundlage für die Podcast-Kritik in dieser Woche. Denn der selbsternannte Investigativreporter Brian Thompson hat eine Mission: Er behauptet, früher einmal servierte die Burgerkette Pizza – und will nun herausfinden, warum  der Teigfladen von » weiter

Drops und dicke Scheiben

Die Netzmusik vom 21.01.2017

Dustin Gamble aus dem US-Staat Wyoming setzt sich mit seiner Akustikgitarre in eine leere Badewanne und beginnt zu singen (das klingt jedenfalls so). Zusammen mit dem zögerlichen Gesang ergibt das äußerst fragile Songs, wie z. B. den von uns gespielten „Show-me State Blues“. Die argentinische Band Saturdaynighters hatte bereits im Oktober 2010 ihr Album „A » weiter

Spiderman-Cosplayer at The Edmonton Comic & Entertainment Expo 2015

Spiderman oder Rambo?

Ein Zwiegespräch über das virtuelle Leben in Games

Computerspiele gibt es in vielen verschiedenen Genres: Egoshooter, Echtzeitstrategie, Simulation, Puzzle, Adventure. Ob man dabei gegen Gegner kämpft und diese auch umbringt ist dabei oft eindeutig geklärt: Egoshooter sind Action auf virtuellen Schlachtfeldern, Puzzlespiele meist sehr friedlich. “Stealth Action Games” bieten eine Auswahl: Hier kann der Spieler entscheiden, ob er seine Gegner umbringt, an ihnen » weiter

Coin

Was ist das nur für 1 Coin?

WARNUNGEN VOR ONECOIN, SWISSCOIN & CO

Der Hype um die Krypto-Währung Bitcoin geht immer weiter. Im Netz tummeln sich Geschichten und Mythen über Bitcoin-Millionäre. Das digitale Gold lockt aber auch zwielichtige Gestalten und Geschäftsmodelle an, die auf den Bitcoin-Hype aufspringen und das Konzept mit dubiosem Marketing-Sprech aufpumpen. Dienste und Währungen wie Onecoin, Giracoin oder Swisscoin und locken mit enormen Renditen. Kann das gut » weiter

Datenhehlerei als Gefahr für Pressefreiheit und ein Hintertürchen bei WhatsApp

DIE MELDUNGEN DER WOCHE VOM 14. JANUAR 2017

Der Datenhehlerei-Paragraph, der seit dem 18. Dezember 2015 in Kraft ist,  stellt den Umgang mit Daten unter Strafe, die jemand rechtswidrig erworben hat. Der Paragraph, der in erster Linie gegen den Handel mit gestohlenen Kreditkarten- oder Nutzerdaten gerichtet ist, kann auch investigative Recherchen von Journalisten gefährden, wenn diese etwa mit illegalen Leaks zu tun haben. Netzpolitik.org hat deswegen zusammen » weiter

Ein neuer Kalter Krieg?

Von digitaler Forensik und Hackerethik

Der Kalte Krieg scheint wieder da zu sein.  Die amerikanische Regierung bezichtigt vom Kreml gelenkte Hackergruppen, die US-Wahl mit Cyber-Angriffen manipuliert zu haben. In den letzten Tagen seines Amtes, hat Präsident Obama noch russische Diplomaten ausweisen lassen – die Begründung: Es handele sich bei ihnen um Geheimdienstagenten. Doch wie gut lässt sich feststellen aus welchem » weiter

« Ältere Einträge