Das große Gamescom-Spezial

Die Themen der Sendung vom 20.08.2016

Give-Aways auf der Gamecom

Alle Jahre wieder: Die weltweit größte Computerspielmesse Gamescom beherrscht fünf Tage lang die Stadt Köln – und Breitband! Spiele-Experte Marcus Richter hat sich für uns in die Massen gestürzt: Spiele getestet, Trends hinterfragt und die gesellschaftlichen Debatten rund ums Gaming verfolgt. In dieser Breitband-Ausgabe wird er von seinen Erfahrungen berichten. Die wichtigsten Themen sind: Virtual » weiter

Gamescom 2010 innen

VR in Spielen, Games in der Kulturkritik und Hatespeech beim Gaming

Die Gamescom 2016

Die Gamescom findet von Mittwoch bis Sonntag in Köln statt. Über 800 Aussteller aus rund 50 Ländern sind dabei. 2015 waren über 340.000 Besucher da – dieses Jahr werden es kaum weniger werden. Unser Spieleexpterte Marcus Richter war auch vor Ort und berichtet über das wichtigste Thema der GamesCom: Virtual Reality in Spielen. Außerdem hat » weiter

Nsa

Gehackte Hacker, stille SMS und Podcast-Boom

NSA-Hacker wurden gehackt Die Täter nennen sich The Shadow Brokers und kommunizieren mit gebrochenem Englisch – etwa so, wie russische Bösewichte bei James Bond. Vielleicht ist das aber nur Teil der Verschleierung ihrer Identität. Verkündet haben die Unbekannten, dass sie die Systeme der Equation Group geknackt hätten. Das wiederum ist eine Art Elite-Hackergruppe, die für » weiter

_MG_9790

Alternative zum Spiele-Mainstream

Das Platine-Festival in Köln

Wer in Köln mitten im Gamescom-Fieber nach einer Alternative suchte, dem konnte geholfen werden. Das Platine-Festival präsentierte im Bezirk Ehrenfeld 24 Kunst-Projekte, bei dem man alternative Spiele ausprobieren konnte. Etwa „Sisyfox“ (eine Felskugel muss über Hindernisse den Berg hinaufgerollt werden) oder „Spintactis“ (zwei Kreisel müssen per Katapult von den Gegnern in eine Arena geschossen werden » weiter

wandertalk

Oh Geheimnis

Die Netzmusik vom 20.08.2016

Das Trio Mihassan ist in Madrid zuhause und dort bereits seit einigen Jahren vor allem wegen seiner Live-Qualitäten und der schrägen Texte bekannt. Die Band verfügt über einen sehr eigenen Sound: Elektro meets Punk und dabei immer sehr tanzbar bleiben. So auch beim wunderbar eckigen „Estoy muy guoapo“ („Ich sehe sehr gut aus“), eine Vorabveröffentlichung » weiter

The NASA/ESA Hubble Space Telescope has spotted a UFO — well, the UFO Galaxy, to be precise. NGC 2683 is a spiral galaxy seen almost edge-on, giving it the shape of a classic science fiction spaceship. This is why the astronomers at the Astronaut Memorial Planetarium and Observatory gave it this attention-grabbing nickname. While a bird’s eye view lets us see the detailed structure of a galaxy (such as this Hubble image of a barred spiral), a side-on view has its own perks. In particular, it gives astronomers a great opportunity to see the delicate dusty lanes of the spiral arms silhouetted against the golden haze of the galaxy’s core. In addition, brilliant clusters of young blue stars shine scattered throughout the disc, mapping the galaxy’s star-forming regions. Perhaps surprisingly, side-on views of galaxies like this one do not prevent astronomers from deducing their structures. Studies of the properties of the light coming from NGC 2683 suggest that this is a barred spiral galaxy, even though the angle we see it at does not let us see this directly. NGC 2683, discovered on 5 February 1788 by the famous astronomer William Herschel, lies in the Northern constellation of Lynx. A constellation named not because of its resemblance to the feline animal, but because it is fairly faint, requiring the “sensitive eyes of a cat” to discern it. And when you manage to get a look at it, you’ll find treasures like this, making it well worth the effort. This image is produced from two adjacent fields observed in visible and infrared light by Hubble’s Advanced Camera for Surveys. A narrow strip which appears slightly blurred and crosses most the image horizontally is a result of a gap between Hubble’s detectors. This strip has been patched using images from observations of the galaxy made by ground-based telescopes, which show significantly less detail. The field of view is approximately 6.5 by 3.3 arcminutes.

Das Game „No Man’s Sky“: Groß, aber auch seicht

Es ist eines der meisterwarteten Spiele dieses Jahres gewesen: „No Man’s Sky“, ein Spiel in dem man als Astronaut Planeten entdecken kann und zwar – das ist das besondere – 18 Trillionen Stück, jeder so groß wie die Erde. Das Spiel wurde so sehnsüchtig erwartet, dass es sogar Morddrohungen gab, als verschoben wurde. Und zum Release sind natürlich auch » weiter

15893221537_9f4e999e90_o

Internet auf Kuba: Am Anfang eines langen Weges

Seit wenigen Monaten öffnet die kommunistische Regierung Kubas das Internet offiziell für ihre Bürger. Ein Traum wird wahr, wie Frederik Rother berichtet. Doch noch steht der Netzausbau ganz am Anfang. Ungefähr drei Euro pro Stunde müssen Kubaner zahlen, um an einen der wenigen öffentlichen Hot-Spots das Internet zu nutzen. Das normale Gehalt eines Kubaners liegt zwischen 15 und 25 Euro » weiter

8544212619_65ea233086_o

Die Causa Appelbaum

Der anonyme Vergewaltigungsvorwurf wiegt schwer. Auf der Webseite, die vor ein paar Monaten online ging: Zehn vermeintliche Opfer berichten über große und kleineVerfehlungen Appelbaums – dem bekannten Gesicht des TOR-Projektes. Der Online-Pranger zeigt Wirkung. Nachdem die Anschuldigungen publik werden, gibt der Netzaktivist Appelbaum plötzlich alle seine Ämter bei TOR auf. Danach zerbröselt Appelbaums Leben zunehmend. Hackergruppen schließen den vermeintlichen Sexualstraftäter » weiter

15258582922_0a7d18f942_o

Überwachung reloaded, Tweets von Trump und ein Fakephone mit Gewissen

Umstrittene Maßnahmen gegen den Terror Diese Woche hat Innenminister Thomas de Maizière geplante Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Deutschland” vorgestellt. Damit reagiert er einerseits auf die weiterhin abstrakte Bedrohungslage durch Terrorismus, andererseits auf die Attentate und Amokläufe der letzten Wochen. Das Augenmerk lag dabei ganz  besonders auf dem Internet und der Telekommunikation. Oder wie » weiter

death-164761

Verhext, geheimnisvoll & gesampelt

NETZMUSIK - AUSGEWÄHLT VON CHRISTIAN CONRADI

Los geht’s mit elektronischen Klängen von der kanarischen Insel Teneriffa. Dort lebt und arbeitet der spanische Produzent, Beat-Macher & DJ GreenMindz. Ende Juli erschien sein Download-Album „Actions“, darauf zu hören: Der Track „Espacios en Green“. Actions by GreenMindz   Die Kanadierin Ayo Leilani scheint gegenüber Woodoo und anderen abergläubischen Dingen nicht abgeneigt zu sein. Ihr » weiter

« Ältere Einträge